Kreishaus Wittmund

Unser Kreishaus Wittmund

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
herzlich Willkommen auf den Internetseiten des SPD-Kreisverbandes Wittmund.
Wollen Sie mehr wissen über unsere politische Arbeit im Kreisverband?
Schauen Sie bei uns rein.
Herzlichst...
Eike Cornelius, Kreisvorsitzender

Die Halbzeitbilanz der Landesregierung

Die Corona-Pandemie stellt unser Leben auf den Kopf – und viele von uns vor große Herausforderungen im Alltag, in der Familie, im Beruf. Doch gerade in stürmischen Zeiten können wir Niedersachsen uns auf unseren Ministerpräsidenten Stephan Weil und seine Landesregierung verlassen. Das haben er und sein Team uns in den vergangenen Jahren immer wieder bewiesen.

Unser Niedersachsen ist sturmfest und stark. Wir haben einen genauen Plan, wie wir unser Niedersachsen zurück in einen neuen Alltag führen. Die Vorzeichen haben sich völlig verändert. Aber wir haben für unser Niedersachsen immer noch viel vor und wir freuen uns, das Land in die Zukunft zu führen.

Meldungen

Krankenhaus Wittmund erhält Förderung über 3,5 Millionen Euro

Wie die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Matthias Arends und Wiard Siebels mitteilen, hat sich der Niedersächsische Krankenhausplanungsausschuss auf Investitionsmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von 265 Millionen Euro geeinigt. Neben 21 weiteren Klinikstandorten in Niedersachsen erhält auch das Krankenhaus in Wittmund für die Neustrukturierung des Pflegebereichs, die voraussichtlich insgesamt 15 Millionen Euro kosten wird, eine Förderung in Höhe von 3,5 Millionen Euro.

Bild: DBT_Inga_Haar

Regionale SPD fordert weiteren Ausbau von Bildung und Betreuung

Unterstützung für die Forderungen MdB Möllers und der Verwaltungschefs. Die SPD Kreisverbände in den Landkreisen Wittmund und Friesland, sowie der Stadt Wilhelmshaven mit ihren knapp 2000 Mitgliedern unterstützen die Forderungen des durch die Bundestagsabgeordnete Siemtje Möller initiierten Corona-Gipfels vom vergangenen Montag. Sie bewerten die Forderungen als „weitsichtig mit Blick auf den sozial-ökologischen Umbau der Gesellschaft“, so Frieslands Vorsitzende Elfriede Ralle in einer Stellungnahme.